Aktivitäten in Livigno im Winter 

Wir können Ihnen hier nur eine ganz kleine Auswahl der Aktivitäten zeigen, die Livigno im Winter zu bieten hat. Weitere Informationen erhalten Sie bei livnet.it.

 

Skifahren 
 

Es gibt mehrere Skischulen in Livigno und Vergleiche lohnen sich. Bei Buchungen sollte man zum Preis des Kurses noch den obligatorischen Skipass hinzukalkulieren. Daß auf diese zusätzlichen Kosten nicht hingewiesen wird, darf genauso wenig stören wie die Tatsache, daß je nach Lehrer statt der angekündigten 2 Stunden Unterricht effektiv nur 90 Minuten gegeben werden.

 

Livigno bietet 30 Lifte mit einer Kapazität von 40.000 Personen pro Stunde und 110 km Pisten, teilweise mit sehr schönen Ausblicken auf das Ortlergebiet. 

Die Pisten liegen zu beiden Seiten des Tales, ein Wechsel zwischen den Skigebieten ist mit einer Durchquerung des Tales verbunden und daher oft mühsam. 

Ein öffentlicher kostenloser Busservice mit drei Linien macht die Fortbewegung innerhalb des Tales allerdings recht einfach.

 
 

Reiten 

Neben den Langlaufloipen kann man herrlich durch's langgezogene Tal reiten. Die Pferde dazu kann kann man unterhalb des Skilift Mottolino mieten.

 

Skilanglauf 

50 km präparierte Langlaufpisten im Tal gewähren einen hervorragenden Ausblick auf die herrliche Alpenlandschaft 
 

 

Geführte Motorschlittenfahrten 

Hinter Livigno, Richtung Forcola Pass, liegt auf der rechten Straßenseite dieser Motorschlittenverleih. Preis: 30.000 Lit für eine Person für 30 Minuten. Leider sind die Touren geführt, was dem individuellen Fahrvergnügen bestimmt abträglich ist. Umwelt und Sicherheit gehen jedoch vor. 

 

Nachtleben 

In zwei Diskotheken und zahlreichen Pubs ist immer was los - wenn man von Skifahren oder Jagertee noch nicht müde ist.

 Zurück