Eindrücke vom Caravan Salon 1997

Zurück


 

Bis spät in die Nacht wurde der Stand aufgebaut. 
Hier legt die Chefin persönlich Hand an.  

Die Vitrinen müssen blitzeblank sein.

Und dann kam der erste Messetag. Hier wird der  

SPILLMASTER Senior Tassenhalter erklärt.

Ja die neuen Thermobecher CM16 sind  

schon eine tolle Sache. 0,33 l Inhalt 

und passen in jeden Dosenhalter.

Tochter mit Freundin kommen vom Gesichtsmaler  

zurück. Die Messeleitung hat auch an 

die Kleinen gedacht. 

(Jetzt wollen sie in 'Cats')

Auch der Sohn freut sich wenn er mal  

hinter der Kasse stehen darf. 

Familie Graner  

geht in die Staaten und eröffnet dort eine 

Wohnmobilvermietung. Da ist ein  

Abschiedstrunk angebracht.

Beim Caravan Center, zeitweilig Europa's größter  

Campingplatz, steht ein Bierzelt. Wer nicht mehr 

mit dem kostenlosen Bus in die Altstadt möchte, 

kann sich hier von den Strapazen des Tages 

erholen und mit Gleichgesinnten klönen.

Die BABAPAPAS heizen so richtig ein,  

da kommt Stimmung auf. Schade 

daß es nur bis 23 Uhr geht.

Und am nächsten Tag geht's wieder rund. Jeder Kunde  

hat Anspruch auf eine ausgiebige Beratung.  

Da kommt man nicht zur Ruhe.

Die Rope Rench ist ein ganz patenter Seilspanner.  

Genau das was man braucht um Wäscheleinen 

im Urlaub zu spannen, oder Volleyballnetze 

am Strand.

Wieder ein Schnäppchen gemacht. Ab drei Stück  

gibt's nämlich ein besonderes Messeangebot.  

Es muß sich doch schließlich lohnen 

von weither zu kommen.

Messeende.  

Schluss, aber noch kein Feierabend. Grund zu feiern. 

Unsere neuen Produkte kamen gut an 

und der Standplatz war auch super. 

Wenn nur der Abbau nicht wäre...

Der Pizza-Dienst beliefert Gott sei Dank auch die  

Hallen so daß wir nicht weg müssen.

Jetzt ist es fast geschafft. Noch ca. eine Stunde.  

Das war's, bis zum nächsten Mal auf der  

Boot im Januar.